Von den württembergischen Meisterschaften und Richterurteilen

Vergangenes Wochenende fanden in Heuchlingen die württembergischen Meisterschaften statt. Vom Team Holger Schulze gingen Anja Kauderer, Nina Hermle und Natalie Gauss an den Start.
Anja war in der L Tour mit Rosario und Fantastica. Sie hatte Rosario über Wochen nicht mehr geritten, da Holger Schulze ihn vermehrt auf S Dressuren trainiert hat. Drei Tage vor Heuchlingen entschlossen sich die Mutter von Anja und Holger Schulze, dass sie Rosario doch reiten soll. In der ersten Prüfung - gemischt mit Ponies und Großpferden - war Anja direkt beste Reiterin auf Großpferden. Die noch sehr unerfahrene Anja ritt in der zweiten Prüfung etwas forsch nach vorne. Am Ende reichte es doch zur Bronzemedaille. Beachtlich, es war ihre vierte Prüfung auf Kandare.

Nina hatte Clandestino und Donna Clara am Start. "Calli" war in der ersten Prüfung, einer M**, vierter. Leider hatte ein Richter 5% weniger als die anderen. In der zweiten Prüfung konnte sie sich noch mehr steigern und wurde zweite. Die Silbermedaille war gesichert.

Als dritte im Team war Natalie Gauss mit Fogey Franklin und Fine Franzy am Start. Fogey ging in der ersten Prüfung im Grunde eine sichere Runde. Platzziffer 3,4 und 12! ergab am Ende einen vierten Platz. Im absschliessenden St. Georg griff sie nochmal richtig an und zeigte eine nahezu fehlerlose Runde. Zweiter Platz und damit Bronzemedaille.

"Die Mädels sind super geritten. Vor allem freue ich mich sehr für Anja Kauderer. Als die bestimmt unerfahrenste in dem Feld." So Holger Schulze. Was wiederum sehr erstaunlich war, ist die Tatsache, dass der mit kleinste PSK in Württemberg mit Abstand der erfolgreichste in der Dressur war. 7 Medaillenträger und etliche in den Platzierungen!!

Allen Medaillengewinnern und allen platzierten herzlichen Glückwunsch.
Macht weiter so Mädels!!!

Zurück